Referenzen

Stimmen, Meinungen, Rückmeldungen

«Wir haben sehr viel von Ihnen gelernt, auch Werte, die in unserem Leben, gerade im Berufsalltag, wichtig und von Vorteil sein werden. Wir sind selbstbewusster geworden, lernten vor vielen Leuten ruhig und ohne grosse Nervosität zu stehen und zu sprechen.  Das verdanken wir dem, was wir mit Ihnen gemacht haben: product presentations, die Arbeit in der Studiobühne. Ein Ort, der einem die Gelegenheit bietet, aus seiner Komfortzone herauszuschlüpfen, ja gerade regelrecht dazu auffordert, über sich selber hinauszuwachsen.»

Klasse CW6, Matur 2019, 4 Jahre Dramapädagogik, Stimme und Sprechen im Englischunterricht.

«Impro isch/ist für mich

  • immer luschtig und ganz viel Spass mit Kolleginne ha!!!“ (A.H.)
  • Kreativität, Spass, etwas Cooles zusammen auf die Beine stellen (Teamwork).“
  • de erscht Gedanke ergrife, sich i die Lag ineversetze.“
  • en Ort wo ich cha i e Rolle inne schlüfe und Sache usprobiere und mich eifach entspanne.“
  • en Ort womer dörf komisch si und kreativi Szene kreiere.“
  • e freieri Art vo Theater spile.“ (M.B.)
  • öppis wo ich mini ganzi Kreativität zeige chan.“ (M.B.)

Freifach Improtheater 2019

«Das nehme ich von der Impro in den Alltag mit:

  • „Mehr Selbstbewusstsein vor anderen Leuten (Vorträge etc.).“
  • „Merkwürdige, peinliche Situationen vermeiden.“
  • „Inere schwirige Situation ganz schnäll e Usred finde.“ (A.H.)
  • „Schlagfertigkeit, gueti Usrede, Erzälige.“
  • „Impro hilft rächt, spontan z sii. Es stärcht au s’Sälbschtbewusstsii.“ (A.M.)
  • „Es hilft in Situatione wenn me nöd weiss was säge.“
  • „Wenn me bim Vortrag sin tekscht vergisst.“

Freifach Improtheater 2019

«Man vergisst irgendwie, dass man in der Schule ist.»

Schüler-Rückmeldung

«Die Kurzgeschichte über Drama-Arbeit zu erschliessen bedeutete für mich:

  • Aktiv zu sein.
  • Wir sassen nicht nur am Pult und diskutierten eine Doppelstunde lang.
  • Wir spielten die Figuren.
  • Ich las die Geschichte mehrmals – nicht nur zweimal, wie sonst üblich – und gewann dadurch tieferen Einblick in die Geschichte.
  • Es war repetitiv, gleiche oder ähnliche Aktivitäten mehrmals zu machen. Gleichzeitig verstanden wir dadurch die Figuren besser.
  • Es machte Spass, in der Gruppe etwas zu machen.
  • Ich hätte lieber in grösseren Gruppen gearbeitet.
  • Die Geschichte war zu handlungsarm für mich.»

SchülerInnenfeedback nach einem Projekttag und anschliessender Unterrichtssequenz drama in education.

«Nach der heutigen Drama-Lektion fühle ich mich entspannt und vorfreudig auf die bevorstehenden Lektionen. Meine SchülerInnen und ich entdecken aneinander Fähigkeiten, die im herkömmlichen Unterricht im Klassenzimmer nicht zum Tragen kommen.»

aus einem Lehrertagebuch

«Ich möchte meinen Schülerinnen und Schülern einen emotionalen Zugang zu Literatur ermöglichen, als Ergänzung und als Alterative zu den intellektuellen Diskussionen im Klassenzimmer.»

KursteilnehmerIn an Fortbildung drama in education

«Herzlichen Dank für die Zustellung der Warm-Ups, die mir sehr viel Spass gemacht haben. Mir hat euer Kurs gefallen, ich habe wertvolle Inputs und Anregungen mitnehmen können. Bei einer allfälligen Fortsetzung wäre ich gerne wieder dabei!»

KursteilnehmerIn Lehrerforbildung drama in education